Öffnungszeiten 
Dienstag - Freitag
10.00 - 13.30 Uhr
Wochenende & Feiertage
11.00 - 17.00 Uhr
(Montag Ruhetag)

Herzlich Willkommen!

Das Bergische Museum für Bergbau, Handwerk und Gewerbe in Bergisch Gladbach macht den früheren Erzbergbau in Bensberg und das Leben und Arbeiten der heimischen Bevölkerung erlebbar. Dabei liegt der Schwerpunkt auf dem 19. und frühen 20. Jahrhundert.

Die wesentlichen Aufgaben unseres Museums sind:   Sammeln - Bewahren - Forschen - Vermitteln.

Auf unserer Webseite finden Sie alles über unser Museum sowie Wissenswertes über unsere Aktivitäten, Veranstaltungen und Termine.

Weitere Informationen zu unseren Öffnungszeiten und wie Sie uns telefonisch erreichen, finden Sie unter Besucherinfos.

Aktuelle Veranstaltungen


Foto (c) Bettina Vormstein

Handwerker-Vorführung
Sonntag, 18. August
14 – 16 Uhr

Bandweben mit Horst-Jürgen Gedecke  Weben mit Sabine und Matthias Körsgen

Sonntagnachmittags lassen unsere ehrenamtlichen Handwerker historische Techniken aufleben. Schauen Sie ihnen über die Schulter. Hier ist Ausprobieren ausdrücklich erlaubt.

Eintritt: 3 Euro / 1,50 Euro (ermäßigt) / für Kinder im Vorschulalter frei

Foto (c) Bettina Vormstein

Handwerker-Vorführung
Sonntag, 25. August
14 – 16 Uhr

Schmieden mit Ingo Schultes und Herbert Selbach

Sonntagnachmittags lassen unsere ehrenamtlichen Handwerker historische Techniken aufleben. Schauen Sie ihnen über die Schulter. Hier ist Ausprobieren ausdrücklich erlaubt.

Eintritt: 3 Euro / 1,50 Euro (ermäßigt) / für Kinder im Vorschulalter frei

Foto (c) Bettina Vormstein

Vortrag
Mittwoch, 28. August
18 – 20 Uhr

Was möchten Sie im Bergischen Museum sehen?

Eintritt: 2 Euro
kostenlos für Mitglieder des Fördervereins
Anmeldung erbeten: kontakt@bergisches-museum.de oder 0 22 02 – 14 15 55
Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Das Bergische Museum ist eine Bensberger Institution. Nun steht eine Neuausrichtung seiner veralteten Dauerausstellung an.


Gehen Sie mit Museumsleitung Sandra Brauer auf Spurensuche von 90 Jahren Museumsgeschichte und informieren Sie sich über aktuelle und geplante Vorhaben. Welche Ideen und Vorstellungen haben Sie für die Zukunft des Hauses?

Foto (c) Uwe Schwarz

Familien-Aktionstag
Sonntag, 1. September
11 – 17 Uhr

Allerlei PS

Eintritt: 3 Euro / 1,50 Euro (ermäßigt) /
für Kinder im Vorschulalter frei
Spenden sind herzlich willkommen

Mit Motoren und Muskelkraft: Entdecken Sie, wie Tier, Mensch und Maschine Landwirtschaft betrieben.



Wagenbau, Schmiedekunst und unsere „Lokomobile“ erleichterten Bauern die tägliche Arbeit. Erleben Sie live vor Ort, wie Dennis Engel - staatlich geprüfter Hufbeschlagschmied aus Lindlar, Pferde beschlägt. Außerdem erhalten Sie erntefrisches Gemüse am Marktstand von Bauer Kleinschmidt.

Verbinden Sie Ihren Besuch mit der größten Autoshow im Bergischen Land in der Bensberger Schlossstraße. In Kooperation mit der IBH Interessengemeinschaft Bensberger Handel und Gewerbe e. V.

Foto (c) M. Klupp

Bienen-Sonntag
Sonntag, 8. September
14 – 16 Uhr

Infostand: Mit Wildbienenhotels überwintern helfen

Was brauchen Wildbienen, um in unserer technisierten Welt überleben zu können? Lernen Sie das Leben dieser faszinierenden Tiere kennen und erfahren Sie, wie Blumenwiesen sie ernähren. Bauen Sie mit uns Ihr eigenes Wildbienenhotel zum Mitnehmen!
In Zusammenarbeit mit dem Bienenzuchtverein Bergisch Gladbach e. V.

Eintritt: 3 Euro / 1,50 Euro (ermäßigt) / für Kinder im Vorschulalter frei

Foto (c) Bettina Vormstein

Tag des offenen Denkmals
Sonntag, 8. September
13 – 17 Uhr

Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur

Eine Veranstaltung des Bergischen Geschichtsvereins Rhein-Berg e. V.

Umbrüche sind nicht erst seit 1919 modern. Informieren Sie sich in zwei Vorträgen über Innovationen in Architektur und Landschaftsbau, die vor der Moderne stattfanden.

Eine Führung durch die Bergbau-Abteilung des Bergischen Museums und Herzhaftes vom Grill runden den Tag im Zeichen des Denkmals ab.

Eintritt: frei

Foto (c) Sammlung Walter Osenau

Seniorenkulturwoche 2019
Dienstag, 10. September
15 – 17 Uhr

Kaffee, Kuchen, Heimatkunde: Bergisch Gladbach, Hauptstraße 282 – Zur Geschichte eines Hauses und seiner Eigentümer

Ein Vortrag von Peter Lückerath

Was verbirgt sich hinter den Mauern des vom Abbruch bedrohten Hauses an Bergisch Gladbachs Hauptstraße?

Gegenüber dem „Waatsack“ gelegen, stammt es im Kern von 1824 und war Wohnhaus des Bäckers und Gastwirts Caspar Wessel.

Erfahren Sie mehr über die Geschichte einer Familie und ihres Hauses.

Anmeldung erbeten: kontakt@bergisches-museum.de oder 0 22 02 – 14 15 55

Eintritt: 5 Euro (inkl. Kaffee und Kuchen)

Foto (c) Bettina Vormstein

Handwerker-Vorführung                      
Sonntag,  15. September
14 bis 16 Uhr

Spinnen mit Janina und Karin Dünner
Weben mit Sabine und Matthias Körsgen

Sonntagnachmittags lassen unsere ehrenamtlichen Handwerker historische Techniken aufleben. Schauen Sie ihnen über die Schulter. Hier ist Ausprobieren ausdrücklich erlaubt.

Eintritt: 3 Euro / 1,50 Euro (ermäßigt) / für Kinder im Vorschulalter frei

Foto (c) Bettina Vormstein

Handwerker-Vorführung
Sonntag, 22. September
14 – 16 Uhr

Schmieden mit Ingo Schultes und Herbert Selbach
Filzen mit Sandra Jasmin Fuchshofen

Sonntagnachmittags lassen unsere ehrenamtlichen Handwerker historische Techniken aufleben. Schauen Sie ihnen über die Schulter. Hier ist Ausprobieren ausdrücklich erlaubt.

Eintritt: 3 Euro / 1,50 Euro (ermäßigt) / für Kinder im Vorschulalter frei

Foto (c) Bettina Vormstein

Handwerker-Vorführung
Sonntag, 29. September
14 – 16 Uhr

In der Stellmachereei mit Dr. Alexander Kierdorf

Sonntagnachmittags lassen unsere ehrenamtlichen Handwerker historische Techniken aufleben. Schauen Sie ihnen über die Schulter. Hier ist Ausprobieren ausdrücklich erlaubt.

Eintritt: 3 Euro / 1,50 Euro (ermäßigt) / für Kinder im Vorschulalter frei

Foto (c) Bettina Vormstein

Seminarreihe
Sonntag, 29. September
15 – 17 Uhr

Die Entwicklung der Eisen- und Stahlindustrie: Die wirtschaftliche Bewertung von Eisenerz- und Steinkohle-Lagerstätten

Für die Entwicklung von Rohstoff-Projekten bereiste Geologe Dr. Walther Schiebel über 25 Jahre lang den Globus. Mit seinem umfangreichen Erfahrungsschatz erläutert der Experte anschaulich, wie die Vorkommen und ihr Abbau wirtschaftlich zu bewerten sind.


Anmeldung erbeten: kontakt@8f3be6f734d2458d844571ac78950e68bergisches-museum.de oder 0 22 02 – 14 15 55
Eintritt pro Veranstaltung: 5 Euro

Folgetermin zur gleichen Uhrzeit: Sonntag, 20. Oktober

Backtage 2019


(c) Pressebüro Stadt Bergisch Gladbach

Wer kann dem Duft frischgebackenen Brotes aus dem historischen Backes widerstehen? Probieren ist bei Museumsbäcker Fröhlingsdorf ausdrücklich erwünscht!

Mit freundlicher Unterstützung der Bäckerei Kürten in Herkenrath

Unsere Backtermine 2019
Mittwoch, 18. September
Mittwoch, 9. Oktober (wetterabhängig)

10 bis 13:30 Uhr

Brotbestellungen:
Wir backen kleine Mengen Roggenbrot (je 2€), Blatz mit und ohne Rosinen (je 2€) und Museumstaler (3 kleine Roggenbrötchen, 1,50€). Bestellungen nehmen wir bis spätestens 13 Uhr am Vortag entgegen. Auf Grund des begrenzten Kontingents kann es vorkommen, dass wir nicht alle Wünsche berücksichtigen können.

(c) Bergisches Museum für Bergbau, Handwerk und Gewerbe

Ein Backtag wie vor 100 Jahren:
Neuer Workshop für Grundschulen

An den oben genannten Terminen bieten wir jeweils einer Klasse (bis max. 30 SchülerInnen) einen rund zweistündigen Workshop an.

Die SchülerInnen lernen anhand von historischen Objekten und Fotos die Abläufe vom Korn zum Brot kennen und erfahren mehr über den Stellenwert von Brot als Grundnahrungsmittel damals wie heute.
Sie schauen Museumsbäcker Bernhard Fröhlingsdorf bei seiner Arbeit im historischen Backhaus über die Schulter und produzieren ihren eigenen Blatz, der zum Abschluss gebacken und verspeist wird!

Dauer: ca. 2 bis 2,5 Stunden
Kosten: 5 Euro pro SchülerIn inklusive Eintritt und Material
Buchung: kontakt@bergisches-museum.de oder unter 02202 / 14 15 55


Unser Angebot


Museumsführungen

Gerne bieten wir Ihnen spezielle Führungen zu verschiedenen Themenbereichen an. Teilen Sie uns einfach Ihre Wünsche mit! Wir planen gemeinsam mit Ihnen eine spannende Führung für Ihre Gruppe. Ihr Besuch ist auch außerhalb der üblichen Öffnungszeiten möglich.

Handwerkliche Vorführungen

Ob Schmiedekunst, Backen, Lederverarbeitung, Arbeiten in der Stellmacherei oder am Bandwebstuhl - bei uns können Sie altes Handwerk live erleben.
Handwerkertermine finden von April bis Oktober meist sonntags, ausnahmsweise an anderen Tagen  statt.

Trauungen

Für den schönsten Tag im Leben bieten wir Ihnen das passende Ambiente.
Feiern Sie mit Ihren Gästen im romantischen Innenhof und genießen Sie diesen besonderen Tag in historischen Gemäuern.

Geocaching

Geocaching ist ein toller Ansatz,  eine Region per digitaler Schatzsuche zu erkunden und besser kennenzulernen. Wir verleihen anfängertaugliche GPS-Geräte (Garmin etrex H) gegen eine Gebühr von 5 Euro pro Tag. Machen Sie sich mit dem Cache-Pass auf Schatzsuche!

Weitere Angebote unseres Kooperationspartners Sven von Loga finden Sie hier.

Museumspädagogik

Kinder, Jugendliche und Erwachsene für unser Museum zu begeistern,  das Interesse am Sammeln, Bewahren und Erforschen früherer Zeiten zu wecken, wachzuhalten und zu fördern, ist uns ein großes Anliegen.

Es gibt zurzeit kein festes Angebot, wir reagieren aber auf Ihre individuelle Anfrage.

Schülerinnen bzw. Schüler, die Facharbeiten im Rahmen unserer Museumsthemen schreiben möchten, werden ebenfalls von uns betreut.

Historisches Klassenzimmer

Nach 36 Jahren hat der letzte Unterricht wie Anno Dazumal im Bergischen Museum stattgefunden. Wir bedanken uns recht herzlich beim Schulmuseum Bergisch Gladbach für die lange, enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit!

Natürlich können Sie im Schulmuseum weiterhin historischen Unterricht buchen.

Unser ehemaliges Klassenzimmer wird zur Zeit umgebaut, so dass wir Raum für unser neues Angebot für KiTas, Schulen und Gruppen erhalten.

 

Spezielle Bergbau- und Geoführungen


Alte Erzwäsche Steinenbrück, 1855 
(Beispiel für ein mögliches Exkursionsziel mit Spurensuche im Gelände)

Unterwegs im Bensberger Erzrevier

Was ist eine Pinge? Wo war die Grube Blücher und was gibt es noch davon zu sehen? Wozu diente der Bartholdschacht und wie tief war er? Wie funktioniert eine nassmechanische Erzaufbereitung oder eine Flotation?

Wenn Sie sich für die Antworten interessieren, so sind Sie bei uns genau richtig!

Der uralte Erzbergbau in der Umgebung von Bensberg hat in der Landschaft vielfältige Spuren hinterlassen. Auf Anfrage können Geländeführungen stattfinden, bei denen ausgewählte Relikte besucht und erklärt werden. Interessierte Besucher erhalten dabei einen Einblick in die regionale Geologie, Informationen zu Erzlagerstätten und Betriebsstandorten, Betriebsabläufen und Arbeitsbedingungen in einem Bergwerk und in der angegliederten Erzwäsche bzw. Erzaufbereitung.

Die montanarchäologischen Touren des Bergischen Museums dauern je nach Ziel zwei bis vier Stunden, werden individuell geplant und angeboten, es gelten besondere Preise. Falls Ihr Interesse geweckt ist, beraten wir Sie gerne zu weiteren Details. Besuchen Sie uns unverbindlich, rufen Sie uns an oder senden eine E-Mail an kontakt@721069bea0284d9682de02c198c8c971bergisches-museum.de