Öffnungszeiten 
Dienstag - Freitag
10.00 - 13.30 Uhr
Wochenende & Feiertage
11.00 - 17.00 Uhr
(Montag Ruhetag)

Kontakt

Bergisches Museum für Bergbau, Handwerk und Gewerbe
Burggraben 19
51429 Bergisch Gladbach-Bensberg

Telefon: (0 22 02) 14 15 55 (mit Anrufbeantworter außerhalb der Öffnungszeiten)

E-Mail: kontakt@58ed05960e584ea28ed637eaf6f0339dbergisches-museum.de

Öffnungszeiten


Dienstag bis Freitag:   10- 13.30 Uhr

Samstag, Sonntag und an ausgewählten Feiertagen:  11 - 17 Uhr

Montag geschlossen.

Gruppen sind nach Voranmeldung auch außerhalb dieser Zeiten willkommen.

Eintrittspreise


Erwachsene                        3,00 €

Ermäßigt                              1,50 €                (Schüler, Studenten, Schwerbehinderte, Ehrenamtskarte NRW,
                                                                         Bundesfreiwilligendienst, Gruppen ab 6 zahlpflichtigen Personen pro
                                                                         Person)

Vorschulkinder und           Frei
Förderklassen


Wir bieten Führungen durch das Museum nach Voranmeldung an:

Dienstag bis Freitag:                                   40,- € zzgl. Eintritt

Samstag, Sonntag und an Feiertagen:    60,- € zzgl. Eintritt


Anfahrt


Und so kommen Sie zum Museum

...mit Bus oder Bahn:

Strassenbahnlinie 1 von Köln nach Bensberg,
diverse Buslinien von Köln (Busbahnhof Breslauer Platz/Hbf) oder von Bergisch Gladbach (Busbahnhof) nach Bensberg (Busbahnhof)

Fahrplanauskunft: www.wupsi.de

...mit dem Auto:

Autobahn A4 ab Kreuz Köln-Ost in Richtung Olpe bis Ausfahrt Bergisch Gladbach/Moitzfeld;
weiter über die Overather Strasse in Richtung Ortsteil Bensberg
Bundesstrasse 55 von Köln in Richtung Bensberg

Parkmöglichkeiten:

Bensberg, Schlossgarage
Bensberg, Markt, Schlossstrasse
Bensberg, Am Stockbrunnen

Google Maps: www.google.de
Das Museum ist innerörtlich ausgeschildert!

Koordinaten des Museums gemäß Google Earth:
Breitengrad: 50°57'53,6'' N;  Längengrad: 07°09'51,0'' O
UTM: 32U 371090; 5647525

Tipps und Hinweise


Informationen zur Barrierefreiheit

Das Museum ist eingeschränkt barrierefrei. Gehbehinderte, Rollstuhlfahrer und Familien mit Kinderwagen kommen über einen Seiteneingang ohne Stufen in das Museum. Bitte melden Sie sich vorab beim Besucherdienst im Haupteingang.

Die Wege im Außengelände sind hauptsächlich aus Kopfsteinplaster. Bitte beachten Sie, dass manche Wege ein sehr steiles Gefälle aufweisen. Einige der begehbaren Werkstätten auf dem Außengelände haben eine Türschwelle und ein oder zwei Stufen.

Im Hauptgebäude befindet sich ein Aufzug. Der Förderverein hat für das Museum tragbare Klapphocker angeschafft, die an der Kasse ausgeliehen werden können.

Ein Behinderten-WC ist vorhanden.


Hunde

Gut erzogene Hunde sind, an der Leine geführt, auf dem Außengelände gern gesehene Besucher!
In den Gebäuden ist der Zutritt mit Hunden jedoch nicht gestattet. Bitte informieren Sie den Besucherdienst,
wenn Sie mit Ihrem Hund das Museum besuchen möchten. Sie gelangen dann über den Seiteneingang direkt auf das Außengelände. 


Rauchen

Bitte beachten Sie, dass im gesamten Museum, auch auf dem Außengelände, das Rauchen nicht erlaubt ist. Damit helfen Sie uns dabei, unsere Museumsobjekte und historischen Häuser für zukünftige Generationen zu erhalten.


Fahrräder

Fahrräder oder Roller dürfen auf dem gesamten Museumsgelände nicht benutzt werden. Fahrradständer befinden sich vor dem Museum.